Telematik-Anschluss einfach im Paket buchen.

Wir sind Ihr Telematik-Lotse & IT-Managed Service Partner. Jetzt in die digitale Zukunft starten.

Pflegeeinrichtungen. Praxen. Hebammen. Physiotherapeuten

IT & TI as a Service Paket für 0,00 €*!

Bereit für die Telematik 2025?

Wir führen Sie zu Ihrem TI-Zugang als Ihr zuverlässiger Telematik-Lotse

Möchten Sie Ihr Unternehmen sicher an die Telematikinfrastruktur (TI) anschließen?

Wir sind Ihr kompetenter Partner für sämtliche Schritte – von der IST-Analyse Ihres Unternehmens bis zur vollständigen Implementierung. Mit uns haben Sie einen zuverlässigen Partner sowohl für Ihre TI, als auch für Ihre gesamte IT-Infrastruktur!

Profitieren Sie von unserem IT & TI Paket – machen Sie Ihr Unternehmen sicher & digital!

Unsere Leistungen umfassen eine gründliche IST-Analyse Ihres Unternehmens, beginnend bei der IT und bis hin zur IT-Sicherheit. Dadurch schaffen wir eine sichere Grundlage für einen reibungslosen Zugang zur TI. Als erfahrenes IT-Systemhaus bieten wir Ihnen TI-Anbindung und IT-Services aus einer Hand an und unterstützen Sie zusätzlich bei der Beschaffung von Fördermitteln für Ihr Digitalisierungsprojekt.

So viele Punkte zu beachten …

Jetzt einfach Telematik im Paket buchen!

Wir begleiten Sie von Anfang an und bleiben als Ihr Experte an Ihrer Seite. Mit unserem IT & TI as a Service Paket bieten wir Ihnen das rundum sorglos Paket. Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen und erhalten Sie Ihren sicheren TI-Zugang in einem Rutsch.

Buchen Sie Ihr TI-Paket und vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch damit Sie 2025 sicher in der TI angekommen werden.

IT & TI as a Service Paket
für 0,00 €*


Ihr rundum sorglos Paket zu Ihrem sicheren TELEMATIK-ANSCHLUSS as a managed Service.

+ IT-Infrastruktur (inkl. Fördermittelberatung)
+ IT-Sicherheit nach DIN SPEC 27076 (inkl. Fördermittelberatung)
+ Elektronischer Leistungsnachweis
+ TI-Anschluss
+ Support

*mit Hilfe von Fördermitteln für IT-Infrastruktur & IT-Sicherheit und der Refinanzierung mit GKV-Spitzenverband.

Lassen Sie sich jetzt zu Ihrem TI-Anschluss beraten!

 Sie haben noch Fragen zur Telematik?
Wir beantworten Ihnen gerne alle Ihre Fragen und beraten Sie zu Ihrem Telematik-Anschluss.
Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns.

Schritt für Schritt Ablauf zur sicheren TI-Anbindung

In 6 Schritten haben wir einmal den Ablauf zur sicheren TI-Anbindung zusammengefasst für Sie.

Schritt 1: IST-Analyse Ihres Unternehmens & Implementierung Maßnahmen

1.1  IT-Infrastruktur:

  • Bestandsaufnahme der IT-Infrastruktur: Wir analysieren Ihre vorhandene Hardware, Software, Netzwerke und Schnittstellen. 
  • Analysieren die internen Prozesse und Arbeitsabläufe
  • Entwicklung eines individuellen Maßnahmenkonzept
  • Umsetzung der Maßnahmen bis zur vollständigen Implentierung

1.2 IT-Sicherheit:

  • Erfassung von Sicherheitsstandards: Wir analysieren Ihre aktuellen Sicherheitsstandards und Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmen und entwickeln individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen (Antivirus, Firewall, uvm. …)

1.3 Finanzierung mit Fördermitteln für Ihr Digitalisierungsprojekt:

  • Beratung zu Fördermitteln IT-Infrastruktur & IT-Sicherheit
  • Förderantragsstellung
  • Umsetzung der Maßnahmen im Förderantrag bis zur kompletten Implementierung durch HSt GmbH
  • Wir bleiben auch nach der Auszahlung nach Abschluss des Projekts Ihr persönlicher Ansprechpartner
Schritt 2: Kartenterminal

Nachdem Ihr Unternehmen die benötigte IT-Infrastruktur und Sicherheit bietet brauchen Sie im nächsten Schritt ein Kartenterminal pro Standort. Das Kartenterminal ist ein zentrales Element der Telematikinfrastruktur (TI) und wird für die Verifizierung Ihres Unternehmens mit den entsprechenden Karten benötigt, um den Zugang zur TI zu erhalten.

Durch unsere Partnerschaften mit verschiedenen Kartenlesegeräte Herstellern können wir Ihnen hier besondere Angebote machen, welche in unserem IT- & TI-Paket inkludiert sind.

Schritt 3: eHBA - Karte

Für die Authentifikation Ihres Unternehmens und um Zugang zur TI zu erhalten benötigen Sie 2 Karten, als erstes die eHBA-Karte, davon benötigen Sie für Ihr komplettes Unternehmen 1 Karte. Die eHBA-Karte (elektronischer Heilberufsausweis) ist eine personengebundene Chipkarte mit dem jeweiligen Berufsnachweis-Zertifikat. Diese Karte kann nur von der Person beantragt werden mit der benötigten Berufsqualifikation und im selbigen Unternehmen arbeiten.

Ablauf:

  1. Antrag stellen der eHBA beim eGBR (elektronische Gesundheitsberuferegister)
  2. Aufnahme & Bestätigung im Register
  3. Produktion Ausweis
  4. Versand der eHBA-Karte
  5. Erhalt der eHBA-Karte
Schritt 4: SMC-B - Karte

Die 2te Karte die Sie benötigen für TI-Anbindung ist die SMC-B Karte. Die SMC-B Karte (Security Module Card Typ B) ist ein elektronischer Ausweis für medizinische Einrichtungen in Deutschland und berechtigt Ihr Unternehmen auf die TI zugreifen zu dürfen. Eine SMC-B Karte kann nur von Institutionen aus dem Gesundheitswesen beantragen. Wichtig für die Beantragung sind Nachweis Leistungserbringung nach SGB V, gültige IK-Nummer und Nummer der eHBA-Karte.

Ablauf:

  1. Antrag der SMC-B Karte beim eGBR
  2. Produktion des Ausweises
  3. Versand
  4. Erhalt der SMC-B Karte
Schritt 5: KIM-Adresse

Nach Erhalt der eHBA und der SMC-B Karten können Sie Ihre KIM-Adresse bestellen. Mit der KIM-Adresse wird eine sichere Kommunikation innerhalb der TI ermöglicht. KIM ermöglicht den verschlüsselten Austausch sensibler Dokumente und Nachrichten zwischen Pflegeeinrichtungen, Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken und auch Krankenversicherungen.

Ablauf:

  1. Bestellformular ausfüllen
  2. Bestellung der KIM-Adresse bei zugelassenem Anbieter
  3. Nennung der individuellen KIM-Adresse

Wir arbeiten mit zugelassenen Anbietern zusammen und sorgen für Ihre sichere TI-Anbindung

Schritt 6: Konnektor / TI-Gateway

Der letzte Schritt für den sicheren Zugang zur TI ist der Konnektor bzw der TI-Gateway. Als Konnektor gibt es zwei Lösungen entweder stationäre oder mobile und wird für jede Einrichtung benötigt als letzte Instanz der sicheren Kommunikation innerhalb der TI.

Der Konnektor wird von uns als IT-Experte für Sie eingerichtet. Wir arbeiten hier mit zugelassenen Herstellern zusammen und bleiben als Ihr persönlicher Ansprechpartner an Ihrer Seite.

JETZT LÄUFTS DIGITAL!

Nach der erfolgreichen Implementierung aller Punkte können auch Sie mit der TI durchstarten! Profitieren Sie von der digitalen und sicheren Vernetzung mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen. Auch nach erfolgreicher TI-Abindung bleiben wir als Ihr Ansprechpartner an Ihrer Seite!

Buchen Sie jetzt Ihr IT & TI as a Service Paket!

Jetzt Ihr IT & TI as a Service Paket buchen!

Wir benötigen ein paar wenige Infos um mit Ihrem Projekt zu starten.
Füllen Sie folgendes Formular aus und gemeinsam starten wir Ihren Anschluss an die Telematik.

Unser FAQs zur TI:

Was ist die eHBA - Karte?

Die eHBA-Karte (elektronischer Heilberufsausweis) ist eine personengebundene Chipkarte für Angehörige der Heilberufe wie Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Pflegediensten und Apotheker in Deutschland. Sie dient zur sicheren Identifizierung und Authentifizierung in der Telematikinfrastruktur (TI) des Gesundheitswesens und bietet Funktionen wie sichere Identifizierung, Signaturfunktion für digitale Dokumente, Authentifizierung für TI-Anwendungen und Datenschutz. 

Die Vorteile der eHBA-Karte umfassen vereinfachte Prozesse, verbesserte Patientensicherheit und eine zukunftsorientierte Lösung für die digitale Zukunft des Gesundheitswesens. Die Karte wird von den Landesärzte- bzw. die -Psychotherapeutenkammern ausgegeben, und die Beantragung erfolgt online oder per Post mit einem aktuellen Lichtbild und Zustimmung zur Datenverarbeitung. 

Insgesamt ist die eHBA-Karte ein wichtiger Beitrag zur Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens, der zahlreiche Vorteile für Heilberufsfachkreise bietet und zur Verbesserung der Patientensicherheit und -versorgung beiträgt. 

Innerhalb unseren IT & TI-Pakets machen wir die Beantragung mit Ihnen.

Was ist die SMB-C Karte?

Die SMC-B Karte (Security Module Card Typ B) ist ein elektronischer Ausweis für medizinische Einrichtungen in Deutschland. Sie dient als Schlüssel zur Teilnahme an der Telematikinfrastruktur (TI) und ermöglicht Funktionen wie das Auslesen elektronischer Gesundheitskarten (eGK), die Verwaltung elektronischer Patientenakten (ePA), die Erstellung und den Austausch digitaler Rezepte (eRezepte) sowie die sichere Kommunikation mit anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen.

Die SMC-B Karte verfügt über einen Chip mit den erforderlichen Sicherheitsmerkmalen für die TI und eine eindeutige Identifikationsnummer (SMC-B-ID) zur Identifizierung der medizinischen Einrichtung. Sie wird an Arztpraxen, Krankenhäuser, Apotheken, Rehabilitations- und Vorsorgeeinrichtungen sowie andere medizinische Einrichtungen ausgegeben.

Die Beantragung der SMC-B Karte kann bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) beantragt werden oder innerhalb unseren IT & TI-Pakets machen wir die Beantragung mit Ihnen.

Kartenterminal stationär + mobil?

Kartenterminals für die TI-Anbindung: Stationär vs. Mobil:

Kartenterminals spielen eine wichtige Rolle in der Telematikinfrastruktur (TI) im Gesundheitswesen in Deutschland. Sie ermöglichen die Anbindung von Arztpraxen und Krankenhäusern an die TI und damit die Nutzung verschiedener telematischer Anwendungen, wie z. B.:

  • Elektronische Gesundheitskarte (eGK) auslesen: Die eGK enthält die persönlichen Daten des Patienten, Versichertenstammdaten und kann für die Abrechnung von medizinischen Leistungen verwendet werden.
  • Elektronischer Medikationsplan (eMP): Der eMP enthält Informationen über die vom Patienten verordneten Medikamente und kann dazu beitragen, Medikamenteninteraktionen und Nebenwirkungen zu vermeiden.
  • Elektronische Patientenakte (ePA): Die ePA ermöglicht es dem Patienten, seine medizinischen Daten elektronisch zu speichern und zu verwalten.

Kartenterminals gibt es aktuell in zwei Varianten:

1. Stationäre Kartenterminals:

  • Festinstallation in Arztpraxen und Krankenhäusern.
  • Verbunden mit einem Computer und einem Kartenleser.
  • Größer und schwerer als mobile Kartenterminals.
  • Höherer Funktionsumfang, z. B. Signaturfunktion.
  • Geeignet für Praxen mit hohem Patientenaufkommen.

2. Mobile Kartenterminals:

  • Für mobile Patientenversorgung, z. B. Hausärzte, Notärzte.
  • Batteriebetrieben, kompakt und leicht.
  • Integriertes Display und Kartenleser.
  • Geringerer Funktionsumfang als stationäre Terminals.
  • Geeignet für Praxen mit geringem Patientenaufkommen und mobiler Patientenversorgung.

Die Wahl des richtigen Kartenterminals hängt von den individuellen Bedürfnissen der Einrichtung oder Praxis ab. Zu den Faktoren, die bei der Auswahl zu berücksichtigen sind, gehören:

  • Größe des Unternehmens: mit hohem Patientenaufkommen benötigen meist mehrere stationäre Terminals. Kleinere Praxen können mit einem stationären Terminal und einem mobilen Terminal auskommen.
  • Art der Leistungen: Praxen, die z. B. die elektronische Signatur nutzen möchten, benötigen ein stationäres Terminal mit Signaturfunktion.
  • Mobilität: Ambulante Pflegeeinrichtungen oder mobile Praxen mit mobiler Patientenversorgung benötigen mobile Terminals.

Es ist wichtig, dass die gewählten Kartenterminals von einem zertifizierten Hersteller stammen und die Konnektor Schnittstelle unterstützen.

Die Wahl undInstallstion des richtigen Terminals für Ihr Unternehmen werden wir managen innerhalb des IT&TI Pakets.

Was ist die KIM-Adresse & wie erhält man diese?

5.

Was ist der Konnektor & wie bekomm ich den?

Ein Konnektor ist ein Sicherheitsmodul für die Einrichtungen und Praxen, um eine sichere Verbindung zur Telematikinfrastruktur (TI) herstellt und verschiedene Anwendungen wie die Elektronische Patientenakte (ePA), Elektronische Gesundheitskarte (eGK) und Elektronische Rezepte (eRezepte) ermöglicht.

Um einen Konnektor zu erhalten:

Der Konnektor muss bei einem zertifizierten Hersteller oder Händler bestellt werden, aufgelistet auf der Website des Konnektorherstellerforums (KoKoFo).

Als IT-Systemhaus übernehmen wir als Fachmann die installation des Konnektor. Da dies von einem IT-Fachmann durchgeführt werden sollte, nachdem er von Hersteller oder Händler geliefert wurde.

Der Konnektor muss von der Konnektorenvergabestelle (KVS) freigeschaltet werden, um die TI-Anwendungen nutzen zu können. Dies würden wir ebenfalls für Sie übernehmen.

Die Kosten für Anschaffung und Betrieb werden von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gefördert, abhängig von Praxisgröße und genutzten Anwendungen.

TI Finanzierung?

Es gibt ein Refinanzierungmöglichkeit für Ihre TI-Anbindung

Entsprechend der neuen Finanzierungsvereinbarung zahlt der GKV-Spitzenverband Pflegeeinrichtungen und Praxen seit dem 1. Januar 2024 eine monatliche Grundpauschale von 200,22 Euro pro Praxis (für den Zeitraum Juli bis Dezember 2023: 192,80 Euro) über einen Zeitraum von fünf Jahren quartalsweise aus. Darüber hinaus haben Einrichtungen einen Anspruch auf Zuschlagspauschalen für Mitarbeiter:innen mit elektronischem Heilberufsausweis (eHBA)* von monatlich 7,48 Euro (für 2023: 7,20 Euro). 

 

Finanzierung mit go-digital?

Sie möchten Ihr Unternehmen digitalisieren oder die IT-Sicherheit Optimieren?

In unserem IT&TI Paket beinhaltet dies auch die Optimierung der IT-Infrastruktur in Ihrem Unternehmen, wie ein IT-Sicherheitscheck und die Durchführung der nötigen Maßnahmen um Ihr Unternehmen optimal für den Anschluss an die TI zu gewährleisten.

Als autorisiertes Beratungsunternehmen bei go-digital haben wir die Möglichkeit Ihr Digitalisierungsprojekt mit Fördermittel zu refinanzieren.

Interessiert? Noch mehr Informationen finden Sie hier: go-digital Förderprogramm

 

 

 

IT-Sicherheit warum ist das so wichtig?

Die Telematikinfrastruktur (TI) bietet die Möglichkeit einer sicheren Kommunikation zwischen den Beiteiligten im Gesundheitswesen. Jedoch ist es wichtig das Ihr komplettes Unternehmen abgesichert ist, Kommunikation, Backups, Revisionssichere Datensicherung uvm.

Mit unserem IT&TI-Paket sind Sie auf der sicheren Seite, wir kümmern uns ebenfalls um Ihre IT-Sicherheit.
Mehr Informationen zur IT-Sicherheit finden Sie hier: IT-SICHERHEIT

Ihr Vorteil des IT & TI as a Service Pakets

Mit unserem IT & TI as a Service Paket erhalten Sie einen kompetenten Ansprechpartner für Ihren TI-Anschluss, die IT-Infrastruktur, IT-Sicherheite und das alles aus einer Hand von der Beratung über die Implementierung bis zur Refinanzierung mit Fördermitteln als Ihr Fördermittelberater.

Sind Sie noch nicht überzeugt? Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit uns, damit wir alle Ihre Fragen beantworten können. Termin buchen hier: Termin buchen